Ewald's Links

Tauchen mit Ewald Sikler
Entdecken Sie die Unterwasserwelt mit Ewald Sikler
Bilder von Ewald Sikler
Ewald Sikler zeigt seine Bilder von Ingolstadt
Backen mit Ewald Sikler
Backen Sie Crêpes mit Ewald Sikler aus Ingolstadt
Ewald Sikler aus Ingolstadt hilft
Ewald Sikler aus Ingolstadt unterstützt Straßenkinder in Asien
Finanztipps von Ewald Sikler
Ewald Sikler aus Ingolstadt gibt Anlegertipps

Mit Ewald Sikler segeln in den Malediven

Im Jahr 2010 verwirklichte sich Ewald Sikler, ein begeisterer Segelenthusiast aus Ingolstadt, einen Traum der besonderen Art. Ein zweiwöchiger Segeltörn in den Malediven. Schon jahrelang mit dem internationalen Segelschein ausgestattet, war diese Tour schon lange auf seiner Wunschliste.

Nach Segeltörns in der Nordsee, dem Mittelmeer und dem Atlantik sollte nun auch ein Abstecher in den Indischen Ozean gemacht werden. Die Reise sollte beginnend von der Hauptstadt der Malediven, Male, über Felidu (Felidhoo Atoll) zu Muli (Mulaku Atoll) und dann über Veimandu (Kolhumadulu Atoll), Kuda Huvadu (Nilhandoo Süd Atoll) und Mahibadu (Ari Atoll) zuück nach Male gehen.

Folgend eine Karte des Trips.

 

Ewald Sikler's Segeltrip

 

Umfrage

Sind Sie auch ein Segel-Fan?
 

Segel Informationen

  • Vendée Globe 2012: Savéol mit Mastbruch
    Die Serien an Schäden reißt einfach nicht ab beim Vendée Globe 2012. Gestern Abend um etwa 19:45 Uhr ist auf der Savéol mit Skipperin Samantha Davies der Mast gebrochen. Sam ist wohlauf! Zum dem Zeitpunkt waren etwa drei bis vier Meter Welle bei 40kn Wind aus 260°. Die Wetterlage hat sich jedoch über die Nacht entschärft, da der Wind auf 15 kn zurück gegangen ist.   Das französische Maritime Rescue Center wurde informiert, und hat eine Sicherheitswarnung an alle Schiffe [...]
  • Vendée Globe 2012: Louis Burton zur Aufgabe gezwungen
    Nachdem die Bureau Valley von Skipper Burton vor zwei Tagen in der Nacht von einem Fischtrawler getroffen wurde, wollte Burton zurück zum Starthafen in Frankreich segeln. Sein Backbord Want war jedoch beschädigt, so dass er lediglich auf Backbordbug segeln konnte. Da sich das gute Wetterfenster sehr schnell schloss konnte der Plan nicht aufrecht erhalten werden. Es wurden andere Möglichkeiten in Betracht gezogen. So wäre es nach den Regeln möglich gewesen den Open 60 die letzten 100 Seemeilen abzuschleppen oder die [...]